1. Leben
  2. Auto

Berlin: Auch für Fahrbegleiter gilt die 0,5-Promille-Grenze

Berlin : Auch für Fahrbegleiter gilt die 0,5-Promille-Grenze

17 Jahre alt und schon Autofahrer - das begleitete Fahren macht es möglich. Doch die Begleitperson, die eigentlich für Sicherheit und Ruhe sorgen soll, kann dem Neuling arge Probleme bereiten.

<

p class="text">

Wenn der Beifahrer zu viel Alkohol im Blut hat und die 0,5 Promille-Grenze überschreitet, muss der Neuling die Folgen tragen. Ihm drohen ein Bußgeld und auch Punkte im Flensburger Zentralverkehrsregister. „Der junge Fahrer kann seine Fahrerlaubnis auch komplett verlieren, je nach Pegel des Begleiters”, sagt Dieter Quentin von der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände (BVF). Rauschmittel wie Cannabis oder Kokain darf der Beifahrer ebenfalls nicht zu sich nehmen.

(dpa)