Frankfurt/Main: Abarth macht Fiat 500 zum Zweisitzer

Frankfurt/Main: Abarth macht Fiat 500 zum Zweisitzer

Als waschechter Sportwagen präsentiert sich der Fiat 500 in der Sonderserie 695 Competizione von Abarth. Die Schwestermarke des Turiner Autobauers zeigt den nachgeschärften Kleinwagen auf der Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt (noch bis 25. September).

In der neuesten Abarth-Version hat der Kleinwagen nur noch zwei Sitze. Sein 1,4 Liter großer Vierzylinder-Motor leistet dem Hersteller zufolge 132 kW/180 PS. Damit beschleunigt der Turbo den 695 Competizione in weniger als sieben Sekunden auf Tempo 100 und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h. Der Verbrauch liegt bei 6,5 Liter, der CO2-Ausstoß bei 151 g/km.

In den Handel kommt Wagen als Kleinserie im kommenden Jahr, wie Fiat weiter mitteilte. Preise nannten die Italiener noch nicht.