Kreis Düren: Prüfungen bestanden: Die Jugend ist leistungsfähig und -bereit

Kreis Düren: Prüfungen bestanden: Die Jugend ist leistungsfähig und -bereit

Insgesamt 131 Auszubildende und damit acht Prozent aller 1644 Kandidaten im Kammerbezirk Aachen haben ihre Prüfung im Winter 2015/2016 mit der Note 1 abgeschlossen. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Aachen ehrte die Prüflinge bei einer Feierstunde in der IHK für diese besondere Leistung. 25 aller „sehr Guten“ stammen aus dem Kreis Düren.

„Die Zahlen bewegen sich auch in diesem Winter auf hohem Niveau und zeigen, wie leistungsfähig und leistungsbereit unsere Jugend ist“, sagte IHK-Vizepräsidentin Kerstin Steffens und betonte den hohen Stellenwert der dualen Berufsausbildung, „die im internationalen Ansehen eines der größten deutschen Erfolgsmodelle ist“. Den Absolventen prophezeite Steffens „beste Zukunftschance, denn trotz der vielen Krisen in der Welt befinden sich die Unternehmen unserer Region in einer stabilen Verfassung und suchen qualifizierte Fachkräfte.“

Steffens hob außerdem die Bedeutung des lebenslangen Lernens und damit auch der Weiterbildung hervor. Hierbei stünden die Kammer und die ihr angeschlossene Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie gern zur Seite. Abschließend bedankte sich die IHK-Vizepräsidentin für das Engagement der Ausbilder, Lehrer und Prüfer, die die Absolventen „mit Fachwissen, pädagogischem Einfühlungsvermögen und manchmal auch mit Beharrlichkeit“ unterstützt und motiviert hätten.

Die 25 besten Azubis und ihre Ausbildungsbetriebe aus dem Kreis Düren sind:

Svenja Bergs, Bankkauffrau, Sparkasse Düren; Max Braunleder, Elektroniker für Betriebstechnik,Westnetz, Niederzier; Stefan Dohlen, Mechatroniker, Wasserverband Eifel-Rur, Düren; Alexandra Drechsel, Biologielaborantin, Forschungszentrum Jülich: Marcel Eismar, Packmitteltechnologe, SIG Combibloc, Linnich; Max Erichsen, Chemielaborant, Forschungszentrum Jülich;

Nico Filusch, Elektroniker für Betriebstechnik, Westnetz, Niederzier; Miriam Fischer, Werkstoffprüferin, Forschungszentrum Jülich; Florian Gätgens, Biologielaborant, Forschungszentrum Jülich; Marcel Harth, Kaufmann im Einzelhandel, Heinrich Joeken, Düren; Peter Hermanns, Industriekaufmann, SIG Combibloc, Linnich; Nadine Julia Jordans, Biologielaborantin, Forschungszentrum Jülich;

Zübeyde Karabulut, Verkäuferin, Aldi Düren; Sarah Klotz, Bankkauffrau, Sparkasse Düren; Jessica Kolb, Bankkauffrau, Sparkasse Düren; Anne Körfer, Bürokauffrau, Forschungszentrum Jülich; Michael Krinninger, Chemielaborant, Forschungszentrum Jülich; Verena Rennich, Verkäuferin, Aldi, Niederzier; Kevin Rinke, Industriemechaniker, GKD - Gebr. Kufferath, Düren; Pascal Rohe, Industriemechaniker, SIG Combibloc, Linnich;

Katharina Annemaria Röhlich, Bürokauffrau, Forschungszentrum Jülich; Julia Simons, Industriekauffrau, GKD - Gebr. Kufferath, Düren; Saskia Spenrath, Bankkauffrau, Sparkasse Düren; Thomas Wagner, Industriekaufmann, Heinr. Aug. Schoeller Söhne, Düren; Sarah Wolff, Bankkauffrau, Sparkasse Düren.