Kreis Heinsberg: Preisschwankungen auf Agrarmärkten nehmen zu

Kreis Heinsberg: Preisschwankungen auf Agrarmärkten nehmen zu

Neuwahlen und die Ehrung langjähriger Mitglieder sowie Fachvorträge haben im Mittelpunkt von Generalversammlung und Getreidetag des Vereins landwirtschaftlicher Fachschulabsolventen Heinsberg im Hilfarther Haus Sodekamp-Dohmen gestanden.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Gerrit Meuwissen und dem Geschäftsbericht von Geschäftsführer Josef Schmitz standen nach der Entlastung des Vorstandes Neuwahlen auf der Tagesordnung. So wurde Maria Lievre als stellvertretende Vorsitzende ebenso wiedergewählt wie die Beisitzer Daniel Bolten, Manfred Cremer, Klemens Esser und Hartmut Keller.

Mit Interesse verfolgten die Landwirte die Anbautipps zur Frühjahrsbestellung 2011, vorgetragen von Dr. Joachim Holz von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Anstehende Feldarbeiten im Frühjahr wurden angesprochen. Die Tipps bezogen sich vor allem auf die Düngung und den Pflanzenschutz.

Danach folgte ein Vortrag von Wilfried Beeker von der Landwirtschaftskammer über Risiken im landwirtschaftlichen Betrieb. Er informierte über Möglichkeiten, wie sich der Landwirt dagegen absichern könne. Die Reaktionen auf agrarpolitische Veränderungen und der Umgang mit fortschreitenden Marktliberalisierungen waren weitere Schwerpunkte des Referates.

Nach Aussage von Beeker werden die Agrarmärkte globaler, auf den Absatz- und Beschaffungsmärkten würden die Preisschwankungen zunehmen. Somit würden immer mehr Faktoren den Erzeugerpreis der Produkte beeinflussen. Dadurch würden Preisprognosen in Zukunft schwieriger. Der Referent zog das Fazit: Die Verantwortung für die Vermarktung ruhe künftig vermehrt bei den Landwirten selbst.

Bei der Jubilarehrung wurden viele Mitglieder für 40- und 50-jährige Treue zum Verein geehrt.