Polen

Polen

Reisepreis:

13.08.2015 - 19.08.2015

Beschreibung:

Für manche ist Polen das langsam aus seinem Dornröschenschlaf erwachte „neue Europa“: unkonventionell,
selbstbewusst, frech! Doch der zweite Blick zeigt die Wurzeln im alten Europa: Prächtig breitet sich das königliche Krakau zu Füßen vom Wawelhügel aus. Im Riesengebirge wandeln Sie auf den Spuren Rübezahls, und warum Breslau gerne mit Venedig verglichen wird, verstehen Sie spätestens, wenn Sie die fünfzigste Brücke überqueren.

Reiseverlauf:

1. Tag: Willkommen in Polen!

Morgens Bustransfer von Aachen, Jülich und Düren zum Flughafen Frankfurt. Anschließend Flug mit Lufthansa nonstop von Frankfurt nach Polen. Empfang am Flughafen von Krakau (Kraków) und direkter Transfer zum Hotel. Es bleibt noch Zeit für einen ersten Bummel auf eigene Faust.

2. Tag: Krakauer Impressionen

Die Altstadt präsentiert Ihnen ihren Hort bürgerlichen Stolzes: die Tuchhallen, eine „Shoppingmall“
der Renaissance. Am Schnitzaltar der Marienkirche hat sich fast 20 Jahre lang der Nürnberger Bildhauer Veit Stoß ausgetobt. In einem Café unter den Arkaden unterhalten Sie sich mit einer Krakauerin; sie erzählt vom Leben in der Kulturmetropole. Nachmittags Freizeit in der Stadt. Erkunden Sie doch mal das Jüdische Viertel zu Fuß. Dann haben Sie gleich die richtige Einstimmung für das gemeinsame Abendessen im Kazimierz-Viertel, wo Sie jüdische Spezialitäten kosten werden - mitreißende Klezmer-Musik sorgt dabei für eine ganz besondere Stimmung.

3. Tag: Königliches Krakau

Zu Fuß erklimmen Sie den Wawel-Hügel und erkunden das gleichnamige Schloss und die Kathedrale, die als Krönungskirche und Grabstätte für die polnischen Könige diente. Und seit 2010 ruhen hier auch Präsident Kaczyñski und seine Frau. Nicht zu vergessen die prächtige Aussicht über die Türme der Stadt. Am Nachmittag bleibt Zeit für eigene Erkundungen. Besonders stolz sind die Krakauer auf ihre neue Oper - vielleicht bekommen Sie für den Abend sogar noch Karten?

4. Tag: Schlesisches Venedig

Opele (Oppeln) hat man schon viele Namen angedichtet: „Rothenburg an der Oder“ und „Schlesisches
Venedig“. Und wirklich, die hübsche Stadt weist Ähnlichkeiten mit ihren großen Vorbildern auf. Ihr Scout führt Sie über Brücken und durch die restaurierte Altstadt. Nachmittags erreichen Sie Breslau (Wroclaw). Lernen Sie die Stadt mit ihren lebhaften Gassen und vielen Studenten doch schon einmal auf eigene Faust kennen.

5. Tag: Kirchen und Brücken

Die schlesische Hauptstadt liegt an der Oder - genauer gesagt: auf 12 Inseln. Über unzählige Kanäle führen über 100 Brücken, deshalb sprechen die Einwohner auch gerne vom „Venedig Polens“. Zu Fuß schlendern Sie am Vormittag mit Ihrem Marco Polo Scout durch die engen Altstadtgassen zum Salzmarkt und erkunden die Dominsel, die Universität und den Ring mit spätgotischem Rathaus und den beiden Pfarrkirchen St. Elisabeth und Maria Magdalena. Am freien Nachmittag können Sie auf eigene Faust durch die Gassen schlendern oder im Liegestuhl eines auf der Oder schippernden Ausflugsdampfers entspannen.

6. Tag: Entdeckertag

Ihr freier Tag in der Odermetropole bietet viel Abwechslung: Modernste Architektur verkörpert der Stadionneubau für die EM 2012. Oder möchten Sie vielleicht Ihren Scout auf einen Ausflug (gegen Mehrpreis) zu zwei barocken Zisterzienserschätzen begleiten? Monumental wirkt das Kloster Lubiaz (Leubus), etwas moderater das Pendant in Trzebnica (Trebnitz). Zurück in Breslau beschließen Sie gemeinsam die Reise beim Abschiedsabendessen in der Altstadt: Deftige, schlesische Spezialitäten kommen auf den Tisch.
Im Lichte von Kerzen und Laternen stoßen Sie auf Ihre Gastgeber an.

7. Tag: Auf Wiedersehen, Polen!

Vormittags Freizeit in der Stadt. Um die Mittagszeit Transfer zum Flughafen von Breslau und Rückflug mit Lufthansa nonstop nach Frankfurt mit Ankunft am Nachmittag. Anschließend gemeinsamer Bustransfer zurück in die Ausgangsorte.

Veranstalter:

Marco Polo Reisen GmbH

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflug mit Lufthansa von Frankfurt nach Krakau und zurück von Breslau in der Economy-Class


• 6 Übernachtungen in sehr guten Mittelklassehotels


• Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche und WC


• Verpflegungsleistungen: 6x Frühstücksbuffet, 1x Abendessen mit jüdischen Spezialitäten und Klezmer-Musik in Krakau und 1x Abendessen mit Schlesischen Spezialitäten in Breslau


• Transfers und Rundreise in bequemem, klimatisiertem Reisebus


• Deutsch sprechende Marco Polo-Reiseleitung in Polen / zusätzlich örtliche Führer


• Reisebegleitung ab/bis Aachen

• Bustransfer von Aachen, Jülich und Düren zum Flughafen Frankfurt und zurück


• Gespräch mit einer Krakauerin


• Kaffee und Kuchen


• Eintrittsgelder (ca. 19 €)


• Flughafensteuern, Lande- und Sicherheitsgebühren (ca. 133 €)


• Reiseunterlagen mit einem Reiseführer pro Buchung


• Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich

Mehr von Aachener Zeitung