Podcast Narcoland, Folge 2: Das Coca-Cola-Rezept

Narcoland – Das Meth-Kartell im Dreiländereck : Folge 2: Das Coca-Cola-Rezept

Die Vorher-Nachher-Bilder aus den USA gingen um die Welt. Auch in unserer Region ist Crystal Meth längst angekommen. Welche Auswirkungen das hat, zeigt unser neuer Podcast „Narcoland“. Folge 2: Das Coca-Cola-Rezept.

Alexander Gutsfeld trifft in Prag den Mann, der in den 80er-Jahren als einer der ersten in Europa Crystal Meth gekocht hat. Inzwischen hat sich die europäische Meth-Produktion aber von Tschechien in die Niederlande verlagert. Von dort breitet es sich über Nordrhein-Westfalen in die ganze Welt aus. Das holländische Meth ist bekannt für seine riesigen Kristalle. Wer steht hinter dem neuen Super-Meth? Hier hören Sie den zweiten Teil unserer Podcast-Serie „Narcoland“.

Folge 2: Das Coca-Cola-Rezept

Fünf Teile: Von Aachen über Limburg nach Mexiko und zurück

Die Horrordroge Crystal Meth überschwemmt den Westen Deutschlands. Der Journalist Alexander Gutsfeld will in dem fünfteiligen Podcast „Narcoland – Das Meth-Kartell im Dreiländereck“ herausfinden, woran das liegt. Dafür besucht er ein riesiges Meth-Labor im niederländischen Limburg, einen Meth-Koch, ein spießiges Gangsterpaar – und den Ort, an dem der Reporter Peter de Vries getötet wurde.

Am Ende führt ihn die Spur bis zum mexikanischen Sinaloa Kartell. Aber egal wie groß seine Recherche wird – er landet immer wieder in Aachen. Denn er glaubt, dass die Stadt das Zentrum eines internationalen Drogenrings ist.

Crystal Meth im Dreiländereck

Und so geht es bei „Narcoland“ weiter:

Folge 3: Wie konnten die Narcos in Holland nur so mächtig werden? Und kommt die Gewalt auch bald nach Deutschland?