Nideggen-Abenden: Pikanter Fund: Feuerwehr entdeckt Drogenplantage

Nideggen-Abenden: Pikanter Fund: Feuerwehr entdeckt Drogenplantage

Einen unerwarteten Fund haben Feuerwehrleute im Nideggener Stadttteil Abenden gemacht: Beim Löschen eines Brandes entdeckten sie im Keller eines Einfamilienhauses eine regelrechte Drogenplantage: zwei Hanfbeete mit rund 500 Cannabispflanzen.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte sich ein feuerfester Stein an einem Kachelofen überhitzt und die Isolierung des Hauses entzündet. Das entstehende Feuer verursachte einen Schaden von rund 50.000 Euro.

Nachdem sie die Flammen gelöscht hatten, suchten die Feuerwehrleute im Gebäude noch nach weiteren Brandnestern - und fanden im Keller die professionell betriebenen Hanfplantagen.

Die Polizei beschlagnahmte die Pflanzen. An den 55-jährigen Mieter des Hauses hat sie nun einige Fragen. Der Mann ist der Polizei bereits wegen mehrerer Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz bekannt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung