Piemont

Piemont

Reisepreis:

23.10.2015 - 28.10.2015

Beschreibung:

Das Piemont, die größte Festlandsregion Italiens, ist die Heimat der größten Weine, der höchsten Berge, des längsten Flusses und ganz sicher ein kulinarisches Paradies - Alba-Trüffel, zarte Haselnuss-Schokolade,
würziger Bergkäse und die gehaltvollen Tajarin, die piemontesische Variante der Tagliatelle.

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Asti

Gemeinsam fahren wir ab Düren, Aachen und Jülich. Ihre Anreise erfolgt durch die Schweiz, vorbei an
Mailand und Alessandria nach Asti. Berühmt ist die Stadt durch den prickelnden Spumante, den tiefroten
Barbera und dem Palio. Asti besitzt eine sehenswerte und schöne Altstadt und eine der wichtigsten Kathedralen des Piemont.

2. Tag: Abtei Vezzolano - Reisgut Principato di Lucedio - Asti

Besuchen Sie zunächst das berühmteste romanische Bauwerk des Piemont, die Abbazia di Vezzolano.
Entstanden ist das Augustinerkloster im wesentlichen Ende des 12. Jh., die Kirche selbst ist noch etwas
älter und bekannt durch ihre Fassade mit den drei Blendarkaden. Reis soweit das Auge reicht —
um Vercelli und Novara existiert seit dem Mittelalter Europas größtes Reisanbaugebiet. Das Reisgut „Principato di Lucedio“ wurde von Zisterziensermönchen gegründet, sie rodeten das Land und führten als Erste den Reisanbau in Italien ein. Besichtigen Sie das Reisgut in dem aufgelassenen Zisterzienserkloster,
erfahren Sie viel Wissenswertes über den Reis und nehmen Sie an einer kulinarischen Kostprobe teil.
Am Nachmittag sind Sie wieder in Asti und lernen die Altstadt bei einem Stadtrundgang kennen.

3. Tag: Turin

Die ehemalige Hauptstadt der Savoyer, mit ihren herrlichen Barockpalästen, 18 km langen Arkadengängen
und riesigen großen Plätzen ist Ihr heutiges Ziel. Sehen Sie u.a. die ehemaligen königlichen Paläste, die Kirche San Lorenzo, ein Meisterwerk von Guarini, den Turiner Dom, wo sich das berühmte Grabtuch befindet, das Römische Tor und bestaunen die kuriose Mole Antonelliana. Vielleicht fahren Sie ja auf die Aussichtsplattform und genießen den gigantischen Ausblick auf Turin und die umliegenden Berge. Verwöhnen Sie sich mit einem Aperitif, der hier erfunden wurde oder einem Bicerin, bestehend aus Kaffee, Schokolade und Sahne. Nach dem Stadtrundgang verbleibt noch ausreichend Zeit für eigene Unternehmungen.

4. Tag: Alba und die Langhe

Beginnen Sie den heutigen Ausflugstag mit einem kleinen Stadtrundgang in Alba, der Trüffelhauptstadt.
Aber nicht nur durch die Trüffel-Messe ist die Stadt über die Ländergrenzen bekannt, sondern allen Naschkatzen ein Begriff durch die Herstellung von Nutella und Torrone. Die Langhe gelten als das Herz des Piemont, sie sind uraltes Kulturland, kaum ein rebenreicher Hügelzug, der nicht von einem traditionsreichen Ort gekrönt wird, wie Grinzane Cavour oder Barolo, hier residiert der König der Weine, der Barolo. In dem bekannten Weingut „Fontanafredda“ besichtigen Sie den Park und die Keller und kommen natürlich in den Genuss des Barolo.

5. Tag: Trüffel und Spumante

Gehen Sie heute mit einem „trifolau“ (Trüffelsucher) und seinen unersetzlichen vierbeinigen Begleitern auf
Suche nach dem knolligen Edelgewächs. Der weiße Trüffel von Alba, schon bei Cicero und Plinius
erwähnt, ist heute der teuerste und kostbarste der Welt. Unverwechselbar in seinem Geruch veredeln nur
wenige hauchdünne Scheiben die klassischen Gerichte, wie Tajarin, Carne cruda oder Risotto. Nach der Verkostung führt der Weg weiter durch das obere Monferrato, geprägt durch Flusstäler, malerische alte Orte, etwas Wald und natürlich Weinbergen, nach Canelli, die eigentliche Hauptstadt des Asti-Spumante. Die Keller von Canelli sind echte „Untergrund-Kathedralen“, die sich unter der Stadt, auf mehrere Ebenen, in den Tuffsteinhügeln erstrecken und somit eindrucksvolle Räume und architektonische Meisterwerke bilden.
Natürlich ist der Besuch verbunden mit einer Sektprobe. Nach diesen kulinarischen Highlights fahren Sie zurück nach Asti in Ihr Hotel.

6. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an.

Veranstalter:

Univers Reisen GmbH

Eingeschlossene Leistungen:

• Busfahrt im First-Class-Reisebus ab/bis Düren, Aachen und Jülich


• 5 Übernachtungen inkl. Halbpension im 4-Sterne-Hotel Palio in Asti


• sämtlich aufgeführten Ausflüge und Stadtrundgänge in Asti, Alba und Turin


• 1 Rundgang mit dem Trüffelsucher inklusive deutscher Führung und Trüffelkostprobe


• Führung und Verkostung inkl. Wein und Espresso in einem Reisgut


• 1x Weinprobe in Fontanafredda


• 1x Führung und Sektprobe in Canelli


• Reiseleitung ab/bis Aachen

Mehr von Aachener Zeitung