Dublin: Whoopi Goldberg fühlte sich von Fan bedrängt

Dublin: Whoopi Goldberg fühlte sich von Fan bedrängt

Whoopi Goldberg (56), Schauspielerin, hat sich über das aufdringliche Verhalten eines Fans geärgert. Die „Sister Act”-Darstellerin erzählte, sie sei mit ihrer Tochter auf einem Einkaufsbummel in Dublin gewesen, als ein Fan sie gebeten habe, ein Foto mit ihr schießen zu dürfen.

„Dieser Typ kam an und fragte nach einem Bild. Ich sagte: Nein, Kumpel, ich freue mich, dir kurz die Hand zu schütteln, aber ich werde nicht anhalten”, erzählte sie während einer Rede am Trinity College Dublin. Der Mann sei sehr aufdringlich geworden und verärgerte die 56-Jährige mit seinem Verhalten.

„Ich wurde wirklich sauer, denn ich bin der Meinung, dass ich meine Schuldigkeit als Star getan habe und mich nicht mit einem Fan fotografieren lassen muss, wenn ich nicht will”, sagte Goldberg. Sie sei der Meinung, dass es ihr gutes Recht sei, in solch einer Situation die Polizei zu rufen.

„Ich habe die Polizei nicht gerufen, weil er ein Dummkopf ist, sondern weil er nicht akzeptiert hat, dass ich entscheiden darf, was ich tun möchte”, sagte sie.

Mehr von Aachener Zeitung