1. Panorama

Lüdenscheid/Köln: Trio aus dem Sauerland raubt Homosexuelle in ganz NRW aus

Lüdenscheid/Köln : Trio aus dem Sauerland raubt Homosexuelle in ganz NRW aus

Mit einer dreisten Masche haben drei junge Männer aus dem sauerländischen Lüdenscheid in mindestens 15 Fällen homosexuelle Männer um ihr Bargeld erleichtert. Das Trio hatte über das Internet „Fesselspiele” angeboten.

Als die Opfer dann wehrlos waren, räumten die drei 19-Jährigen die Geldbörsen der Männer leer und verschwanden. Die Kölner Polizei konnte das Trio allerdings ermitteln.

Einer der 19-Jährigen war bereits am vergangenen Donnerstag in Lüdenscheid vorläufig festgenommen worden, seine Mittäter stellten sich einen Tag später in Köln der Polizei, berichtete die Staatsanwaltschaft in Hagen am Montag.

Bei der Polizei legte das Trio ein Geständnis ab. Die Opfer stammen demnach aus ganz NRW. Die Ermittler schließen nicht aus, dass es weitere Geschädigte gibt, die sich bisher nicht gemeldet haben. Die jungen Männer hätten bei ihren Taten leichtes Spiel gehabt, weil sich die Opfer freiwillig fesseln ließen.

„Wer sich mit gänzlich Unbekannten auf so etwas einlässt, muss den Kopf ausgeschaltet haben”, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.