Berlin: Thomas Gottschalk kaufte Schloss am Rhein nur für seine Frau

Berlin: Thomas Gottschalk kaufte Schloss am Rhein nur für seine Frau

Thomas Gottschalk hat vor acht Jahren das Schloss Marienfels in Remagen bei Bonn nur gekauft, weil seine Frau Thea es wollte. „Ich wollte das Schloss nicht”, sagte der 61-jährige Moderator am Mittwoch beim „Zeit Campus Talk” in Berlin.

Auch Günther Jauch hatte zunächst Interesse. Bei der gemeinsamen Besichtigung habe Jauch aber eingewandt: „Da hast Du keine Sonne.” Darauf sagte Gottschalk: „Wo ich bin, scheint die Sonne.” Gottschalk störte es, dass eine Eisenbahn „ziemlich laut” am Schloss vorbei fährt, und auch Straßen- und Schiffsverkehr zu hören ist. Frauen würden in einem Hotelzimmer wegen einer einzigen Fliege nicht schlafen können, wunderte sich Gottschalk, aber seiner Frau mache der Verkehrslärm am Schloss nichts aus. Schloss Marienfels liegt direkt am Rheinhang, hat 18 Zimmer und 800 Quadratmeter Wohnfläche.