1. Panorama

London: Späte Reue: Anonyme Spende 32 Jahre nach Diebstahl

London : Späte Reue: Anonyme Spende 32 Jahre nach Diebstahl

Späte Reue eines Bücherdiebs: Ein unbekannter Brite hat 32 Jahre nach dem Diebstahl eines Fotobandes einer Bücherei in Südengland eine Spende von 20 Pfund (rund 23 Euro) zukommen lassen.

Der Spender gab in einer Notiz zu, dass er das Buch mit Fotos von Eisenbahnstationen im Februar 1977 mitgehen ließ. Zwar befinde sich das Buch noch in seinem Besitz, wegen des schlechten Zustands möchte er es aber nicht mehr zurückgeben, sondern bevorzuge die Spende.

„Auch wenn Diebstahl nicht geduldet werden kann, möchten wir dem anonymen Spender für seine verspätete Ehrlichkeit danken”, sagte Bücherei-Leiterin Lindy Elliott am Mittwoch in Portsmouth. „Wir wissen die unerwartete Geste zu schätzen und hoffen, dass das Buch weiter Freude macht.”