1. Panorama

Düsseldorf: Sommer: Lehrerbewertung verletzt Persönlichkeitsrechte

Düsseldorf : Sommer: Lehrerbewertung verletzt Persönlichkeitsrechte

Die nordrhein-westfälische Schulministerin Barbara Sommer (CDU) sieht durch eine Internetseite zur anonymen Bewertung von Lehrern deren Persönlichkeitsrechte gefährdet.

Die Möglichkeit, unter spickmich.de anonyme Beiträge über Lehrer zu veröffentlichen, trage nicht zu einer fachlich angemessenen Schülerrückmeldung bei, heißt es in ihrer Antwort auf eine Anfrage der SPD-Opposition.

Auf spickmich.de können an Lehrer Noten von eins bis sechs vergeben werden. Außerdem kann bewertet werden, ob Lehrer „sexy”, „cool”, witzig und beliebt sind.

Bei Schülerrückmeldungen dürfte nicht die Persönlichkeit von Lehrkräften im Mittelpunkt stehen, schreibt Sommer in ihrer jetzt veröffentlichten Antwort. Sie versicherte, dass Bewertungen im Internet für die Einstellung von Lehrern in den öffentlichen Schuldienst keine Rolle spielten.

Über eine zunehmende Zahl von Beleidigungen und Bedrohungen durch Schüler im Internet hatte sich zuletzt auch der nordrhein-westfälische Lehrerverband beklagt. In Gewalt-Computerspielen würden Lehrer zu Zielscheiben, auch vor Morddrohungen machten manche Schüler im Internet nicht halt. „Mit Spaß hat das alles nichts mehr zu tun”, hatte der Präsident des Lehrerverbandes, Peter Silbernagel, gesagt.