München: Schülerin will als 74-Jährige in Diskothek

München: Schülerin will als 74-Jährige in Diskothek

Auf Nummer sicher wollte am Sonntagabend offenbar eine 14-Jährige bei einem verbotenen Discobesuch in München gehen.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, wollte sich das Mädchen mit einem gefälschten Personalausweis an den Türstehern vorbeischummeln. Einer ihrer Bekannten hatte dafür das Geburtsdatum der Schülerin von 1995 auf 1935 geändert.

Da die 14-Jährige laut Polizei „wirklich nicht wie 74 Jahre aussah”, verständigte der Sicherheitsdienst die Polizei. Die Schülerin wurde wegen Missbrauchs von Ausweispapieren angezeigt.

Gegen ihren Bekannten wird wegen Urkundenfälschung ermittelt. Die Schülerin wurde von ihrem Vater auf der Polizeiwache abgeholt.

Mehr von Aachener Zeitung