1. Panorama

München: Schon wieder Schläge und Tritte in der Münchener U-Bahn

München : Schon wieder Schläge und Tritte in der Münchener U-Bahn

In der Münchener U-Bahn ist es erneut zu einem gewalttätigen Überfall gekommen. Drei Jugendliche hätten am Sonntagmorgen zwei 22-Jährige niedergeschlagen und gegen den Kopf getreten, sagte der Münchner Polizeipräsident Wilhelm Schmidbauer.

Die beiden Männer mussten im Krankenhaus behandelt werden. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich den Angaben nach um zwei 16-Jährige aus der Stadt Gaza in den palästinensischen Autonomiegebieten sowie einen 17 Jahre alten Iraker. Alle drei haben in Deutschland Asyl beantragt.

Gegen einen der beiden 16-Jährigen sei Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung beantragt worden, sagte Schmidbauer. Der Jugendliche habe bereits 13 Einträge in den Polizeiakten. Überführt wurden die mutmaßlichen Täter durch die Auswertung von Videoaufnahmen.

Durch den aktuellen Vorfall hat sich der Zahl der in jüngster Zeit verübten Überfälle in der Münchner U-Bahn auf vier erhöht. Bei einem weiteren Vorfall einen Tag vor Silvester waren am Freitag drei Verdächtige festgenommen worden.

Gegen zwei 20 und 21 Jahre alte Türken erging am Samstag Haftbefehl, ein 17-jähriger Türke wurde nach Vernehmungen wieder auf freien Fuß gesetzt. Den jungen Männern wird ebenfalls gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Sie sollen zwei 45-jährige Männer nach einem Streit über zu laute Musik geschlagen und mit Ziegelsteinen beworfen haben.