Berlin: Sarah Wiener lässt Kinder Kaninchen häuten

Berlin: Sarah Wiener lässt Kinder Kaninchen häuten

Köchin Sarah Wiener hat für ihre neue Fernsehsendung Kinder beim Schlachten von Tieren helfen lassen.

„Es ist wichtig, die Kinder darüber aufzuklären, wie das Essen auf den Tisch kommt und ihnen Ehrfurcht davor beizubringen”, sagte die 46-Jährige.

In der Arte-Dokureihe „Sarah Wiener und die Küchenkinder” wird den Angaben zufolge vor den Augen von fünf Jungen im Alter von 12 bis 15 Jahren ein Kaninchen getötet, gehäutet und ausgenommen. Am nächsten Tag hätten sich aber alle den Kaninchenbraten schmecken lassen. „Ich will die Kinder nicht traumatisieren, aber sie sollen sich bewusst sein, dass ihr Essen gelebt hat”, so Wiener.

Mehr von Aachener Zeitung