Berlin: Rudi Cerne kann nach „Aktenzeichen”-Sendungen gut schlafen

Berlin: Rudi Cerne kann nach „Aktenzeichen”-Sendungen gut schlafen

Moderator Rudi Cerne lässt sich von den Straftaten aus seiner ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst” nicht die Nachtruhe rauben.

„Manchmal ertappe ich mich abends nach der Sendung dabei, dass ich denke, eigentlich darf ich jetzt nicht in den Schlaf finden”, sagte der 53-Jährige der Berliner „B.Z.” (Samstagausgabe) anlässlich seines zehnten Jubiläums.

„Aber es gelingt mir dann doch, die Geschichten nicht mit nach Hause zu nehmen. So, wie die Kommissare das auch geraten haben.” Manchmal stelle er aber Wochen später fest, dass ihn ein Fall immer noch beschäftigt.

Mehr von Aachener Zeitung