Frankfurt/Main: Rohan Marley bewertet strenge Erziehung durch seinen Vater positiv

Frankfurt/Main: Rohan Marley bewertet strenge Erziehung durch seinen Vater positiv

Rohan Marley, Sohn der Reggae-Legende Bob Marley, hat die strenge Erziehung durch seinen Vater als gerecht empfunden.

„Ich war ein ungezogenes Kind, sehr wild und ein schlechter Schüler”, sagte Marley, der am Samstag 40 wird, der „Frankfurter Rundschau” (Freitagausgabe). Besonders sei ihm in Erinnerung geblieben, wie sein Vater ihn eines Tages auf der Treppe abfing und sagte: „Hör gut zu. Wenn Du mir noch einmal Ärger machst, dann bist Du nicht länger mein Sohn.”

Marley fügte hinzu: „Mein Vater hatte ihn dieser Sache doch Recht!” Er selbst erziehe seine Kinder genau so, „wie mich mein Vater erzogen hat”.

Mehr von Aachener Zeitung