Chicago: Räuber leeren Hunderte Gräber

Chicago: Räuber leeren Hunderte Gräber

Grabräuber haben nach Behördenangaben auf einem historischen Friedhof in Chicago Hunderte Gräber geplündert und die Grabstellen ein zweites Mal verkauft.

Über Jahre hätten die Managerin des Burr-Oak-Friedhofs und drei Grabräuber Tote aus mindestens 300 Gräbern geholt, um mit dem erneuten Verkauf der Grabstellen Geld in die eigenen Taschen zu wirtschaften.

Die Täter seien „nicht gerade sensibel” vorgegangen, hieß es. Sie hätten die Toten ausgegraben und an entlegenen Orten des Friedhofs abgelegt.

Mehr von Aachener Zeitung