1. Panorama

Essen: Problem-Stollen am Essener Bahnhof ist abgesichert

Essen : Problem-Stollen am Essener Bahnhof ist abgesichert

Bauarbeiter haben den einsturzgefährdeten ehemaligen Bergbaustollen nahe dem Essener Hauptbahnhof mit Baustoff verfüllt. Die Entdeckung der zuvor nicht bekannte Höhle hat seit Donnerstagmorgen zu hunderten von Zugverspätungen in NRW geführt.

Es seien 220 Kubikmeter Magerbeton in dem Hohlraum geflossen, sagte ein Fachmann der Bezirksregierung Arnsberg am Freitag. Inzwischen sei auf der anderen Seite des Bahndamms mit Probebohrungen begonnen worden, berichtete Peter Hogrebe, Dezernent für Altbergbau der Bezirksregierung. Dabei solle untersucht werden, ob der Stollen tatsächlich komplett gefüllt wurde, oder ob noch weiterer Beton nötig sei.

Der Zugverkehr nach Essen war am Freitag weiter eingeschränkt. Nur Regional- und S-Bahnen rollten im Schritttempo über die Gleise. IC- und ICE-Züge wurden umgeleitet.

Seit Beginn der Störung hatten bis Freitagmorgen nach Bahnangaben 1014 Züge Verspätung, 355 wurden umgeleitet.

(dpa)