Rom/ Würselen: Privataudienz: Martin Schulz beim Papst

Rom/ Würselen: Privataudienz: Martin Schulz beim Papst

Papst Franziskus hat in einer halbstündigen Audienz mit EU-Parlamentspräsident Martin Schulz über das Schicksal der Flüchtlinge in Lampedusa und Europas Immigrationspolitik gesprochen. Mehr Solidarität und Zusammenarbeit seien notwendig im Kampf gegen die Verzweiflung, sagte der Politiker aus Würselen am Freitag in Rom nach dem Treffen mit Franziskus.

<

p class="text">

Europa müsse Italien nach dem Schiffbruch vor Lampedusa helfen. Die Stellungnahmen des Papstes in den ersten Monaten seines Pontifikats hätten ihn ermutigt, ihm diese Botschaft zu überbringen. Schulz lud Franziskus ein, das EU-Parlament in Straßburg zu besuchen.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung