Lichtenfels: Polizisten „beraten” Friseurkunden

Lichtenfels: Polizisten „beraten” Friseurkunden

Erst nach der „Beratung” durch Polizeibeamte hat ein Friseurkunde im bayerischen Lichtenfels seine Rechnung bezahlt.

Der 50-Jährige war zunächst mit seinem Haarschnitt unzufrieden und wollte nur fünf Euro statt des ursprünglichen Preises von 16,80 Euro bezahlen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die hinzugerufenen Beamten überzeugt den Mann schließlich, dass er gut aussehe. Daraufhin bezahlte der Kunde den kompletten Preis.

Mehr von Aachener Zeitung