Stralsund: Polizei zieht Kleinbus mit 26 Insassen aus dem Verkehr

Stralsund: Polizei zieht Kleinbus mit 26 Insassen aus dem Verkehr

Einen völlig überfüllten Kleinbus hat die Polizei im Fährhafen Sassnitz auf der Insel Rügen aus dem Verkehr gezogen.

Die Beamten trauten ihren Augen nicht, als aus dem für neun Personen zugelassenen Bus am Montag 26 Personen stiegen. Wie die Polizei weiter mitteilte, waren neben 16 Erwachsenen auch zehn Kinder an Bord. Einige Mütter kauerten mit ihren Kindern hinter den Sitzen auf einer Matratze. Bretter teilten den Kofferraum in zwei Etagen.

Nach einem Bußgeld für die Eltern durften die 26 Serben nach Schweden ausreisen - aber 17 von ihnen nur zu Fuß.

Mehr von Aachener Zeitung