1. Panorama

Düsseldorf: Politikerferien 2008: Pilgerurlaub, Sonne tanken, im Garten graben

Düsseldorf : Politikerferien 2008: Pilgerurlaub, Sonne tanken, im Garten graben

Aus dem Sommerurlaub kommt Nordrhein- Westfalens Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) auch schon mal mit einem blauen Daumennagel zurück.

In den Ferien greift der promovierte Jurist gerne mal zu Hammer und Säge und verschönert sein Haus im französischen Toulon. Auch in diesem Jahr zieht es den 57-jährigen CDU-Politiker mit seiner Frau Angelika und den Söhnen wieder in die Provence.

Auf den Weg der Erkenntnis begibt sich Umweltminister Eckhard Uhlenberg (CDU). Nach Negativ-Schlagzeilen um Industrie-Chemikalien im Trinkwasser sucht er gemeinsam mit Freunden auf der achten Etappe des Jakobswegs Abstand. 2001 hatte er damit begonnen, nun hofft der 60-Jährige, für den Weg durch die Pyrenäen gut trainiert zu sein.

Schulministerin Barbara Sommer (CDU), die vor den Sommerferien die schlechtesten Noten in der landespolitischen Presse geerntet hatte, wird ihren Urlaub erneut an der Ostsee verbringen. „Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit mit der Familie und ganz besonders mit meinem 95-jährigen Vater”, so die Ministerin. An der Lübecker Bucht will sie viel frische Luft und Sonne tanken und die freien Stunden unter anderem mit Sport und guten Büchern verbringen.

„Man muss nicht rund um die Uhr mit dem Handy erreichbar sein. Wichtig ist, Zeit füreinander zu haben”, hatte Rüttgers kürzlich sogar in seiner Dortmunder Parteitagsrede betont. „Man muss Familien und Freunde haben, die einen stützen und auffangen, auch wenn es einem schlecht geht. Dann muss man die Freundschaft aber auch vorher pflegen.” Im vergangenen Jahr hatte die Opposition dem Familienvater vorgerechnet, sich zu viele Urlaubswochen gegönnt zu haben.