Ohne Fleisch? Nur wenige Deutsche leben vegetarisch oder vegan

Niemals ohne Fleisch? : Nur wenige Menschen leben vegetarisch oder vegan

Viele Menschen machen sich Gedanken über ihren Konsum. Mehr als die Hälfte der Deutschen nennt trotzdem Fleisch als Lieblingsgericht. Vegetarisch oder sogar vegan leben die wenigsten.

Schmeckt wie Fleisch, ist aber keins: Das ist aktuell das Erfolgsrezept vieler Firmen. Der Fleischersatz-Spezialist Beyond Meat zum Beipsiel ist der neue Liebling der Wall Street. Der erste Geschäftsbericht nach dem furiosen Börsengang im Mai weist rasantes Umsatzwachstum aus, auch der Ausblick sorgt für Zuversicht.

Umfragen bestätigen: Viele Deutsche können sich vorstellen, zumindest teilweise auf Fleisch zu verzichten. 46 Prozent der Befragten würden beim Abendessen auf Fleischersatzprodukte zurückgreifen, 43 Prozent könnten sich ein fleischloses Mittagessen vorstellen. Viele scheinen sich aber zu wünschen, dass tierfreie Ersatzprodukte noch besser werden: Rund 30 Prozent der Befragten könnte sich eventuell vorstellen, vegetarisch oder vegan zu leben, wenn die Ersatzprodukte überzeugender wären.

Vegetarisch leben aktuell nur fünf Prozent der Frauen und drei Prozent der Männer. Ein Argument für weniger Fleischkonsum: der hohe Wasserverbrauch. Während für die Produktion von einem Kilo Rindfleisch mehr als 15.000 Liter Wasser verbraucht werden, sind es bei der Produktion von einem Kilo Gemüse nur 322 Liter.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung