1. Panorama

Arnheim: Niederländische Anklage fordert sechs Jahre Haft für Skandalarzt

Arnheim : Niederländische Anklage fordert sechs Jahre Haft für Skandalarzt

Im Berufungsverfahren gegen den niederländischen Skandalarzt Ernst Jansen hat die Staatsanwaltschaft sechs Jahre Haft ohne Bewährung gefordert. Der Neurologe habe durch absichtliche Fehldiagnosen Patienten schwere körperliche und psychische Schäden zugefügt, betonte die Anklage am Mittwoch in Arnheim vor dem Gericht.

Er sei auch schuld am Selbstmord einer Frau. In erster Instanz war der heute 69-jährige Arzt, der auch in Deutschland gearbeitet hatte, zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Sowohl Verteidigung als auch Anklage hatten Berufung eingelegt.

Nach einem Gutachten ist Jansen nur eingeschränkt zurechnungsfähig. Er war seit einem schweren Autounfall 1990 von Medikamenten abhängig. Dadurch habe er möglicherweise auch eine leichte Hirnbeschädigung erlitten.

Jansen hatte bei Dutzenden Patienten in Enschede unheilbare Krankheiten wie Alzheimer oder MS festgestellt und sie mit schweren Medikamenten behandelt. Der Fall gilt als der größte medizinische Strafprozess der Niederlande. Ein Urteil wird für den 18. Juni erwartet.

(dpa)