1. Panorama

New York: Nicole Kidman wird keine „Vorleserin”, aber Mutter

New York : Nicole Kidman wird keine „Vorleserin”, aber Mutter

Nicole Kidman und der Countrysänger Keith Urban erwarten ihr erstes gemeinsames Kind. Dies bestätigte eine Sprecherin der Schauspielerin laut US-Medien in einer Mitteilung. „Das Paar ist außer sich vor Freude”, hieß es darin.

Die 40-Jährige hatte während ihrer Ehe mit Hollywoodstar Tom Cruise Tochter Isabella (15) und Sohn Connor (12) adoptiert. Kurz nach der Trennung von Cruise hatte Kidman eine Fehlgeburt erlitten.

Die Schauspielerin will aus Rücksicht auf ihre Schwangerschaft nun offenbar ihre Karriere für einige Zeit auf Eis legen. Wie die Tageszeitung „New York Post” unter Berufung auf eine sichere Quelle berichtet, soll sie kurzfristig die Hauptrolle in Stephen Daldrys Verfilmung des deutschen Beststellers „Die Vorleserin” niedergelegt haben. Die Dreharbeiten zu der Adaption des Buches von Bernhard Schlink mit Ralph Fiennes und Bruno Ganz in weiteren Hauptrollen sollten im Januar in Berlin beginnen.

Die „Berliner Morgenpost” zitierte Verantwortliche aus der Produktion mit der Stellungnahme: „Im Augenblick gibt es dazu keinen Kommentar. Aber es wird bald eine Stellungnahme geben, die dann nicht von uns kommt.”

Kidman hatte in den vergangenen Jahren wiederholt von ihrem Wunsch gesprochen, wieder schwanger zu werden. Zuletzt war immer wieder berichtet worden, die Schauspielerin leide unter der Entfremdung von ihren Kindern. Diese leben vorwiegend bei ihrem Ex-Mann und dessen neuer Frau, Schauspielerin Katie Holmes. Die 29-Jährige hatte Ende Dezember mit einem Interview für Aufsehen gesorgt. Darin hatte sie verraten, dass Kidmans Kinder sie Mama nennen.

Für Urban (40) wird es das erste Baby. Das Paar hatte sich im Januar 2005 kennengelernt. Am 25. Juni 2006 waren die Australierin und der gebürtige Neuseeländer in einem Vorort von Sydney vor den Traualtar getreten.