1. Panorama

Erkrath: Mutter von totgeprügeltem Jungen frei

Erkrath : Mutter von totgeprügeltem Jungen frei

Im Fall des zu Tode gequälten zweijährigen Jungen aus Erkrath ist der Haftbefehl gegen die Mutter des Kindes am Mittwoch aufgehoben worden. Es gebe derzeit keine Hinweise auf eine Tatbeteiligung der 31 Jahre alten Frau, teilte die Staatsanwaltschaft Wuppertal am Mittwoch mit.

Der 22-jährige Lebensgefährte bleibe aber in Untersuchungshaft. Rettungskräfte hatten das Kind vor zwei Wochen bewusstlos in der Wohnung des Paares gefunden. Wie die Obduktion der Kinderleiche ergab, wurde der Kleine totgeprügelt.

Schwere Hiebe oder Tritte lösten tödliche innere Blutungen im Bauch- und Nierenbereich aus. Die Mutter und ihr Lebensgefährte bestritten zunächst, mit dem Tod des Jungen etwas zu tun zu haben. Ihre Behauptung, der Zweijährige habe sich selbst derart verletzt, wurde jedoch von den Ermittlern als „absurd” bezeichnet.

Der Lebensgefährte der Frau hatte den Notarzt gerufen. Der bemerkte frische, großflächige Verbrühungen am Rücken, zahlreiche innere und äußere Verletzungen.