1. Panorama

Frankfurt/Main: Max Zähle durfte hinter George Clooney über den roten Teppich laufen

Frankfurt/Main : Max Zähle durfte hinter George Clooney über den roten Teppich laufen

Regisseur Max Zähle ist über die ausgebliebene Oscar-Auszeichnung für seinen Kurzfilm „Raju” nicht enttäuscht. „Dass wir überhaupt nominiert worden sind, war eine riesige Überraschung”, sagte der 34-Jährige der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung” (Dienstagausgabe).

Die Oscar-Nacht sei für ihn und sein Filmteam etwas ganz besonderes gewesen. „Da wir direkt hinter George Clooney über den roten Teppich gelaufen sind und er dauernd von Kamerateams angesprochen wurde, haben wir fast 45 Minuten für die paar Meter bis in das Hollywood & Highland Center gebraucht. Bei uns haben die Leute natürlich nicht so gekreischt wie bei Clooney.”