Köln: Mann verwechselt bei Polizeikontrolle Heroin mit Personalausweis

Köln: Mann verwechselt bei Polizeikontrolle Heroin mit Personalausweis

Eine folgenschwere Verwechslung ist am Dienstagabend einem 33-jährigen Mann bei einer Polizeikontrolle im Kölner Hauptbahnhof unterlaufen.

Statt wie gewünscht den Personalausweis vorzuzeigen, übergab er den Beamten einen Beutel Heroin, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch mitteilte. Zunächst hatte der Mann vergeblich in seinen Jackentaschen gesucht.

In der Annahme, das Dokument endlich gefunden zu haben, zog er einen Beutel mit einem weißen Pulver hervor. Darin waren 10,5 Gramm Heroin. Gegen den polizeibekannten Mann wurde ein weiteres Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Mehr von Aachener Zeitung