Arnsberg/Meschede: Liegestütze schützen nicht vor Anzeige

Arnsberg/Meschede: Liegestütze schützen nicht vor Anzeige

Mit 20 Liegestützen hat ein Betrunkener in der Nacht zum Mittwoch die Polizei im sauerländischen Arnsberg in Staunen versetzt.

Der 50-Jährige hatte eine Mülltonne auf die Straße geschoben und sich selber auf der Fahrbahn niedergelassen. Ein Autofahrer, der beinahe gegen die Tonne gefahren wäre, rief die Polizei.

Als die Beamten den Betrunkenen mit zur Wache nehmen wollten, zeigte der Mann mit der sportlichen Einlage, dass er noch gut allein nach Hause gehen kann.

„Er hat die Liegestütze gepumpt und war noch nicht mal außer Atem”, sagte ein Polizeisprecher in Meschede. Das bewahrte den Mann zwar vor der Nacht in einer Ausnüchterungszelle, nicht aber vor der Anzeige wegen Verkehrsgefährdung.

Mehr von Aachener Zeitung