Stuttgart: Kopfsprung in Disco-Pool: 22-Jähriger verblutet

Stuttgart: Kopfsprung in Disco-Pool: 22-Jähriger verblutet

Ein 22-Jähriger hat sich beim Sprung in einen Swimmingpool einer Stuttgarter Diskothek so schwere Schnittverletzungen zugezogen, dass er verblutete.

Nach Angaben der Polizei war er in der Nacht zum Donnerstag kopfüber ins Wasser gesprungen und auf den Beckenboden gestoßen, auf dem Glasscherben lagen. Dabei verletzte sich der Mann am Bauch und verlor das Bewusstsein. Wenig später starb er.

Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen nicht davon aus, dass die Glasscherben absichtlich ins Wasser geworfen worden waren.

Mehr von Aachener Zeitung