Berlin: Kirsten Stewart: Erfolgreicher Hollywoodstar und Teenie-Idol

Berlin: Kirsten Stewart: Erfolgreicher Hollywoodstar und Teenie-Idol

Als Bella Swan in der Vampir-Saga „Twilight” ist die Schauspielerin Kristen Stewart (22) seit Jahren ein gefeiertes Teenie-Idol. Ihre Filmkarriere begann früh.

Schon als Zwölfjährige spielte sie die Tochter an der Seite von Jodie Foster in dem Thriller „Panic Room” (2002). Kristen Stewart wurde in Los Angeles geboren. Sie und ihre Familie lebten einige Jahre in Colorado und kehrten dann nach Los Angeles zurück. Ihre Eltern arbeiten in der Medienbranche.

Öffentliche Auftritte mag Kristen angeblich nicht. „Ich bin nicht Schauspielerin geworden, um berühmt zu werden”, sagte sie 2009 der Zeitschrift „Glamour”. Die Vielfältigkeit des Berufs habe sie gelockt. Der hat ihr schon ein hübsches Sümmchen Geld eingebracht. Sie soll die derzeit bestbezahlte Hollywood-Schauspielerin sein. Von Mai 2011 bis Mai 2012 habe sie rund 34,5 Millionen Dollar (27,2 Millionen Euro) verdient, berichtete das Wirtschaftsmagazin „Forbes”.

Einen Großteil davon brachten ihr die beiden letzten „Twilight”-Filme ein. Stewart sieht ihre Schauspielkunst aber noch ausbaufähig. „Ich möchte eine bessere Charakterdarstellerin werden”, sagte sie kürzlich dem Magazin „Focus”. „Ich habe noch viel Luft nach oben.” So war sie gerade in dem Kinofilm „On the Road - Unterwegs” zu sehen, der auf dem Kultbuch von Jack Kerouac beruht.

Über ihre private Beziehung zu Robert Pattinson (26), ihre große Vampir-Liebe Edward in der „Twilight”-Reihe, wird viel spekuliert. Nachdem sich die beiden im Sommer wegen einer Affäre von Stewart öffentlich getrennt hatten, wirkten die beiden bei der Weltpremiere des Films in Los Angeles am 12. November wieder wie ein Paar und posierten Arm in Arm.