New York: Kim Kardashian litt in Ehe mit Humphries

New York: Kim Kardashian litt in Ehe mit Humphries

US-Starlet Kim Kardashian musste sich in ihrer 72 Tage dauernden Ehe Vieles gefallen lassen. Ihr Noch-Ehemann, Basketballprofi Kris Humphries, habe sie vor anderen Leuten stets kleingehalten, berichtete die Onlineausgabe der US-Zeitschrift „Us Weekly”.

„Er nannte sie dumm und fett. Es machte einen krank”, verriet ein Insider der Zeitschrift. Humphries habe die 31-Jährige um ihr Vermögen und ihren Ruhm beneidet.

„Er versuchte, Kim zu kontrollieren, indem er sie unterdrückte. Einmal sagte er, sie habe kein Talent und ihre Bekanntheit würde nicht anhalten”, fügte der Insider hinzu. Kardashian heiratete Humphries am 20. August in einem aufwendigen Medienspektakel. Nach nur drei Monaten gab sie die Scheidung bekannt.

Mehr von Aachener Zeitung