Hornberg: Kahn und Klopp bei Bürgermeisterwahl mit Stimmen bedacht

Hornberg: Kahn und Klopp bei Bürgermeisterwahl mit Stimmen bedacht

Oliver Kahn und Jürgen Klopp sind zu unverhofften und ungewollten Ehren in der Schwarzwälder Kommunalpolitik gekommen.

Der frühere deutsche Fußball-Nationaltorhüter Kahn und Borussia Dortmunds Trainer Klopp erhielten bei der Bürgermeisterwahl des Schwarzwald-Städtchens Hornberg im Dezember jeweils eine Stimme, obwohl sie überhaupt nicht kandidiert hatten.

Der Dortmunder Bundesligist hakte nach und lüftete jetzt auf seiner Internet-Seite das Geheimnis: Das Kommunalwahlrecht in Baden- Württemberg gestattet es den Wahlberechtigten nämlich, auch solchen Kandidaten ihre Stimme zu geben, die gar nicht auf den amtlichen Vordrucken zu finden sind. Und so geschah es, dass sowohl Klopp als auch Bayern Münchens Ex-Torwart Kahn je eine Stimme eines Hornbergers oder einer Hornbergerin erhielten.

Mehr von Aachener Zeitung