Angemerkt: Jugendlicher Leichtsinn

Angemerkt: Jugendlicher Leichtsinn

Mutproben gehören zum Erwachsenwerden dazu wie Liebeskummer. Ob es der Nervenkitzel ist oder Gruppenzwang – kaum jemand hat als Jugendlicher nicht mal dumme oder auch riskante Herausforderungen gesucht.

Wenn es dabei jedoch zu ernsthaften Verletzungen oder Gesundheitsbeeinträchtigungen kommt und das entsprechende Risiko vorher bekannt ist, sollte der Spaß aufhören. Wer außerdem bewusst andere Menschen gefährdet, weil er mit verbundenen Augen Auto fährt oder mit kleinen Kindern gegen eine Wand rennt, handelt leichtsinnig und fahrlässig.

Verbieten kann man solche Wettbewerbe im Internet wie die aktuelle „Bird Box Challenge“ nicht. Festzustellen, mit welchen Herausforderungen blinde Mitmenschen tagtäglich konfrontiert sind, ist außerdem kein völlig unsinniger Nebeneffekt. Wichtig ist allerdings, seine eigenen Grenzen zu kennen – und wenn man sie während der Mutprobe erst kennenlernt.

Mehr von Aachener Zeitung