New York: John Mayer fühlt sich durch den Song „Dear John” verletzt

New York: John Mayer fühlt sich durch den Song „Dear John” verletzt

John Mayer (34), US-Singer/Songwriter, fühlt sich durch ein Lied seiner Ex-Freundin Taylor Swift gedemütigt. Die 22-jährige Schauspielerin und Country-Pop-Sängerin hatte ihm nach der Trennung den Song „Dear John” gewidmet und ihn als skrupellosen Frauenhelden dargestellt.

„Wie würdet ihr euch fühlen, wenn ihr euch auf einem absoluten Tiefpunkt befindet und dann auch noch jemand auf euch eintritt? Es hat mich fertig gemacht”, gestand der Musiker dem Magazin „Rolling Stone”. Er ist der Ansicht, dass er eine solche Behandlung nicht verdient habe.

Mayer kritisierte zudem seine Ex dafür, dass sie private Erlebnisse in einem Lied verarbeite. „Als Songwriter kann ich dazu nur sagen, dass dies die billigste Art und Weise ist, ein Lied zu schreiben”, lästerte er.

Swifts Song „Dear John” war 2010 auf ihrem Hitalbum „Speak Now” erschienen. Das Paar hatte sich im gleichen Jahr getrennt.

Mehr von Aachener Zeitung