Hamburg: Intendant Jürgen Flimm bekämpft Schwermut mit Kartoffelpüree

Hamburg: Intendant Jürgen Flimm bekämpft Schwermut mit Kartoffelpüree

In Stresssituationen beruhigt sich Staatsopern-Intendant Jürgen Flimm mit Essen.

„Wenn ich Depressionen habe oder Versagensängste, bekomme ich Kartoffelbrei mit Brünnchen - der Platz für die Soße -, einem großen Klacks Apfelmus und Frikadellen”, sagte der 70-Jährige in einem Interview mit dem Magazin „Brigitte Woman”. Für solche Mahlzeiten ist Flimms Frau zuständig, bei der er sich angemessen revanchiere: „Mit Fußmassagen, die ungefähr zwölf Stunden dauern.”

Flimm hat 2010 für fünf Jahre die Intendanz der Berliner Staatsoper unter den Linden übernommen, für die er bereits seit 2009 als Berater tätig war.

Mehr von Aachener Zeitung