Euskirchen: Hund verrät gesuchtes Herrchen im Schrank

Euskirchen: Hund verrät gesuchtes Herrchen im Schrank

Einem treuen Hund hat es die Polizei in Euskirchen zu verdanken, dass sie einen mit Haftbefehl gesuchten Mann schnappen konnte.

Als die Polizisten an der Tür des Gesuchten klingelten, trafen sie dort zunächst nur einen Bekannten des 52-Jährigen. Er habe keine Ahnung, wo sich der Gesuchte befinde, behauptete er.

Auskunftsfreudiger zeigte sich der Hund, den er auf dem Arm hielt. Der kleine Jack-Russell-Terrier lief - nachdem er auf dem Boden abgesetzt worden war - mit wedelndem Schwanz zu einem Schränkchen.

Die neugierig gewordenen Polizisten schauten in dem etwa einen Meter hohen und 60 Zentimeter breiten Schrank nach - und fanden dort den Gesuchten.

„Die Kollegen meinten, dass sich der Mann ganz schön zusammenfalten musste, um in den Schrank reinzupassen”, sagte am Montag ein Sprecher der Polizei Euskirchen. „Aber man tut halt vieles, um nicht geschnappt zu werden!”