Tampa: Hulk Hogan wehrt sich gegen Veröffentlichung von Sexvideo

Tampa: Hulk Hogan wehrt sich gegen Veröffentlichung von Sexvideo

Nach der Veröffentlichung eines pikanten Sexvideos hat der frühere Wrestling-Star Hulk Hogan einen DJ, dessen Exfrau und eine Internet-Klatschseite verklagt.

In den am Montag bei einem Gericht im US-Staat Florida eingereichten Klagen erklärt Hogan, er habe vor rund sechs Jahren einvernehmlichen Sex mit der damaligen Frau seines besten Freundes gehabt.

Er habe aber nicht gewusst, dass er dabei gefilmt wurde. Das dabei entstandene Video wurde auf der Klatschwebsite „Gawker.com” veröffentlicht. Der 59-jährige Hogan fordert von dem Medienunternehmen mit Sitz in New York 100 Millionen Dollar (rund 77 Millionen Euro) Schadensersatz. Wer das Video an „Gawker” übergeben hat, ist unklar.