1. Panorama

Netphen: Grausiger Fund beim Waldspaziergang

Netphen : Grausiger Fund beim Waldspaziergang

Zwei Kinder haben bei einem Waldspaziergang am Sonntag in der Nähe von Netphen (Kreis Siegen-Wittgenstein) einen skelettierten Schädel gefunden. Die neun und zehn Jahre alten Jungen hatten den Kopf einige Meter abseits eines Weges liegen sehen und den Vater des Jüngeren gerufen.

Der Mann informierte die Polizei. Außer dem Schädel wurden bei der weiteren Suche mit Spezialisten und Leichenspürhunden am Montag weitere Knochen und Teile weiblicher Kleidung gefunden. Bislang gibt es nach Auskunft der Siegener Polizei keinen Hinweis auf die Identität oder auf die Hintergründe des Todes.

Die Suche in dem unwegsamen Waldstück in der Nähe des Netphener Ortsteils Brauersdorf gestaltete sich nach Auskunft eines Polizeisprechers sehr schwierig. Trotz Dauerregens mit Graupel und eisigen Temperaturen hätten die Beamten auf 10 000 Quadratmetern rund um die Fundstelle alles genau untersucht. Die weiteren Knochen und Kleidungsreste seien in der Nähe des Schädels entdeckt worden.

Die Ermittler gehen wegen der Kleidungsstücke davon aus, dass es sich bei dem Knochenfunden um die Überreste einer Frau handelt. Nun würden Gerichtsmediziner versuchen, Hinweise auf Alter, Todesursache und Todeszeitpunkt zu finden. Hinweise auf ein Gewaltverbrechen gebe es bisher nicht.