1. Panorama

Kiel: Fünffache Kindstötung: Motiv unklar

Kiel : Fünffache Kindstötung: Motiv unklar

Nach der fünffachen Kindstötung im schleswig-holsteinischen Darry haben die Ermittler die Spurensicherung in dem Einfamilienhaus und auf dem Grundstück abgeschlossen. Mit den Ergebnissen sei erst in einigen Tagen zu rechnen, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Der Tatort sei noch nicht freigegeben. In dem Einfamilienhaus waren am Mittwoch die Leichen der fünf Jungen gefunden worden.

Unterdessen gehen die Ermittlungen zu den Tathintergründen weiter. Der Taxifahrer, der die unter Mordverdacht stehende Mutter der Kinder am Mittwoch vermutlich vom Kieler Hauptbahnhof zur Psychiatrie nach Neustadt fuhr, hat sich den Angaben zufolge noch nicht bei der Polizei gemeldet. Nach ihm werde weiterhin gesucht. Von ihm erhoffen sich die Ermittler wichtige Hinweise.

In der Psychiatrie in Neustadt hatte die 31-Jährige einem Arzt gesagt, ihre Kinder umgebracht zu haben. Inzwischen sei die Frau in einer Fachklinik in Schleswig, die für längere Aufenthalte geeignet sei, untergebracht worden, sagte der Polizeisprecher. Die Frau sei weiterhin nicht vernehmungsfähig. Nach Ansicht der Ermittler beging die Frau die Tat im Zustand „absoluter Schuldunfähigkeit”.

Auch die beiden Väter der fünf Kinder seien noch in ärztlicher Behandlung. Sie seien auf absehbare Zeit nicht vernehmungsfähig. Bislang wurden sie nur kurz befragt. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU) wird am Sonntag am Gottesdienst zum Gedenken der fünf getöteten Kinder aus Darry teilnehmen. Das bestätigte sein Sprecher am Samstag. Den vermutlich von ihrer 31-jährigen Mutter getöteten Jungen im Alter von drei bis neun Jahren wird in der St.-Michaelis-Kirche im benachbarten Lütjenburg gedacht. Die Predigt hält die evangelische Bischöfin Bärbel Wartenberg-Potter.

Carstensen wies zudem an, dass das Land am Tag der Beisetzung der Kinder die Fahnen auf Halbmast setzt. Wann und wo die Beerdigung stattfinden wird, stehe allerdings noch nicht fest, sagte der Sprecher. Er erwarte für Anfang der Woche die Bekanntgabe des Termins.