1. Panorama

Berlin: Führerschein-Affäre: Fußballprofis sollen Fahrerlaubnisse abgeben

Berlin : Führerschein-Affäre: Fußballprofis sollen Fahrerlaubnisse abgeben

Die Führerschein-Affäre um zwei Fahrprüfer aus dem niedersächsischen Northeim hat nach einem Bericht des Nachrichtenportals „Welt online” für einige Fußballspieler jetzt ein Nachspiel.

So sollen unter anderen die Werder-Spieler Diego und Naldo sowie Marcelinho vom VfL Wolfsburg und Diego Klimoeicz von Dortmund ihre Fahrerlaubnisse umgehend abgeben. Andersfalls werde der Führerschein binnen 14 Tagen polizeilich eingezogen, berichtet „Welt online”.

Der in der Führerschein-Affäre gegen einen Fahrlehrer und drei TÜV-Mitarbeiter ermittelnde Braunschweiger Staatsanwalt Joachim Geyer konnte das auf dpa-Anfrage nicht bestätigen. „Ob jemandem die Fahrerlaubnis entzogen wird, ist nicht unser Zuständigkeitsbereich.” Das sei Sache der Verwaltungsbehörde. Im übrigen nenne er seit Beginn der Ermittlungen keine Namen.

Den Beschuldigten wird vorgeworfen, Spielern illegal zu den Lizenzen verholfen zu haben. Die Verfahren stehen laut Geyer kurz vor dem Abschluss.

Auch der aus Alsdorf stammende Nationalspieler Torsten Frings (Werder Bremen) soll beim Erwerb seines Motorradführerscheins nicht alle Voraussetzungen erfüllt haben.