Krefeld: Frisiertes Mofa fuhr Tempo 115

Krefeld: Frisiertes Mofa fuhr Tempo 115

Da war ein Könner am Werk: Das frisierte Mofa eines 15-jährigen Krefelders hat es bei einer Messung der Polizei auf ein Spitzentempo von rekordverdächtigen 115 Stundenkilometern gebracht. Erlaubt ist Tempo 25.

Für die Renntauglichkeit seines Mofas hatte der Fahrer allerdings auf allerlei „Ballast” verzichtet: Blinker, Rückspiegel und Tacho fehlten - Fahrwerk und Lenkung waren manipuliert, berichtet die Krefelder Polizei am Mittwoch.

Nach dem Motto „Wer bremst, verliert” war auch die gesamte vordere Bremsanlage kurzerhand demontiert.

Mehr von Aachener Zeitung