Ratingen: Einbrecher erbeuten 50 lebende Karpfen

Ratingen: Einbrecher erbeuten 50 lebende Karpfen

Unbekannte Täter haben am Sonntagabend aus einem Fischverarbeitungsbetrieb in Ratingen etwa 50 lebende Karpfen entwendet.

Nach Angaben eines Polizeisprechers wurden auch lebende Forellen gestohlen, deren genaue Zahl zunächst nicht ermittelt werden konnte.

Die Täter gingen offenbar mit großer Eile vor. Die Betreiber der Anlage fanden zahlreiche Fische noch lebend vor den Becken liegend. Diese konnten wieder ins Wasser zurückgesetzt werden.

Wie die ungewöhnliche Beute abtransportiert wurde, ist noch unbekannt. Ihr Wert wurde mit mehreren Hundert Euro angegeben.

Mehr von Aachener Zeitung