1. Panorama

London: Drei Zauberer werden erwachsen: Was kommt nach Harry Potter?

London : Drei Zauberer werden erwachsen: Was kommt nach Harry Potter?

So viel Angst hat Harry Potter seinem Kinopublikum noch nie eingejagt. Geradezu teuflisch sehen seine glühenden Augen in einer Schlüsselszene von „Harry Potter und der Orden des Phönix” aus. Nur um Haaresbreite siegt in ihm das Gute über das Böse. Und der Jungzauberer erkennt, dass er die Fähigkeit zu beidem besitzt. Es ist die wichtigste Lehre in einem Fach, das selbst die Zaubererschule Hogwarts nicht lehrt: Erwachsenwerden.

Als „viel düsterer” haben Kritiker den neuen Potter-Film im Vergleich zu den vier Vorgängern beschrieben. Das sei kein Wunder, sagte die Schriftstellerin Joanne K. Rowling bei der Europapremiere in London. Schließlich sei der Band fünf ja auch der düsterste und komplizierteste von allen.” Rupert Grint - im Film Harrys Freund Ron Weasley - fügte hinzu: „In diesem Film sind alle ein gutes Stück erwachsener.”

Und im wirklichen Leben erst recht. Harry alias Daniel Radcliffe wird bald volljährig (am 23. Juli). Bei Emma Watson, Harrys Freundin Hermine Granger, ist es im kommenden Frühjahr soweit (15. April 2008). Und Rupert gibt den beiden gute Ratschläge - schließlich feiert er demnächst schon seinen 19. Geburtstag (23. August).

Ganz erstaunlich ist, wie die drei Filmhelden mit dem Erwachsenwerden in Kombination mit ihrem frühen Weltruhm umgehen: locker und freundlich, selbstbewusst zwar, doch ohne Überheblichkeit. Und das, obwohl sie inzwischen so viel „Star Power” besitzen, das Magazine wie „Vanity Fair”, „Tatler” oder „Vogue” sie auf Titelseiten abbilden.

„Ich versuche einfach, genau so zu leben wie vor Harry Potter”, sagte Emma Watson kürzlich Reportern. Ganz so einfach ist das freilich nicht. Alle paar Wochen muss sie ihre Handy-Verbindung wechseln, weil sich Anrufe von Fans häufen, die irgendwie an die Nummer gekommen sind. Auf die Volljährigkeit freut sich Emma riesig: „Bald kann ich es genießen, alleine Auto zu fahren.”

Der nach dem Gesetz bereits erwachsene Rupert hat sich sein Traumauto bereits zugelegt. Es ist kein Sportflitzer. Allerdings auch kein Kleinwagen mit Pflanzenölantrieb, wie Daniel ihn sich wünscht. Ruperts Auto ist „cool”. Es ist ein Eisverkaufswagen. „So habe ich was zu tun, wenn es mit der Schauspielerei nicht mehr so läuft.”

In Wirklichkeit will er „unbedingt weiter schauspielern”. Dabei weiß er, genau wie Emma und Daniel, dass der Übergang in die Zeit nach Harry Potter schwierig werden könnte. Die drei wären nicht die ersten Kinderstars, die als Erwachsene in Vergessenheit geraten. Spätestens 2010, wenn der siebte und letzte Potter-Film gelaufen ist, wird sich die Frage stellen: Was nun, Ihr Zauberer? Emma betont, dass sie zunächst mal ein Philosophie-Studium in Cambridge absolvieren möchte.

Am entschlossensten nimmt Daniel Kurs auf eine große Schauspielerkarriere. Dafür hat er sich sogar einige Wochen lang allabendlich in London für ein begeistertes Theaterpublikum ausgezogen. Joanne K. Rowling hat ihm zu der ernsten Nacktrolle in dem Psychodrama „Equus” geraten. Tatsächlich hat Daniel damit aller Welt bewiesen, dass er genügend Talent für ein Schauspielerleben nach Harry Potter besitzt.