1. Panorama

Weilburg: Drei Räuber setzen Betrunkenen im Wald aus: 11.000 Euro Beute

Weilburg : Drei Räuber setzen Betrunkenen im Wald aus: 11.000 Euro Beute

Drei Männer haben einen Betrunkenen ausgeraubt und den Hilflosen nachts bei minus neun Grad im mittelhessischen Weilburg-Gaudernbach im Wald ausgesetzt.

„Da ist durchaus von einer Tötungsabsicht auszugehen”, sagte ein Polizeisprecher am Samstag in Limburg. Der 33-Jährige soll etwa fünf Stunden im Freien gelegen haben. Er war stark unterkühlt und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Das Opfer hatte in der Nacht zum Samstag eine Zechtour von Frankfurt über Wetzlar nach Weilburg unternommen. Dabei trug der Mann mehr als 11.000 Euro für eine größere Anschaffung bei sich. Dies bemerkten die Täter und lockten den Betrunkenen am frühen Morgen in ein Auto unter dem Vorwand, ihn nach Hause zu bringen.

Auf der Fahrt forderten sie das Geld. Als der Mann dies verweigerte, verprügelten die Täter ihn, nahmen ihm das Geld ab und legten ihn im Wald ab. Dort wurde er am Morgen von einem Jogger gefunden. Die Täter entkamen unerkannt.