Frankfurt/Main: Deutschland ist Stephen Daldrys zweite Heimat

Frankfurt/Main: Deutschland ist Stephen Daldrys zweite Heimat

Regisseur Stephen Daldry hat als Kind einige Zeit in Hamburg verbracht. „Deutschland ist meine zweite Heimat”, sagte der 50-jährige Brite der „Frankfurter Rundschau”.

In „einer gewissen Weise” fühle er sich dort „zu Hause wie nirgendwo sonst”.

In Daldrys neuestem Film „Extrem laut und unglaublich nah” ist auch ein deutscher Schauspieler dabei: Max von Sydow. Er spiele in seinem Film einfach irgendeinen Deutschen. In den USA glaubten aber viele, von Sydow spiele einen Juden, einfach weil „er so alt und liebenswert ist”.

Mehr von Aachener Zeitung