München: Charlotte Link leidet beim Schreiben unter Erwartungsdruck

München: Charlotte Link leidet beim Schreiben unter Erwartungsdruck

Der Erwartungsdruck bereitet der Schriftstellerin Charlotte Link beim Schreiben Schwierigkeiten.

„Mein Verlag erwartet natürlich, dass sich der Erfolg wiederholt, ich möchte das auch - und das lässt mich beim Schreiben manchmal heftig zweifeln”, sagte die 48-Jährige der Zeitschrift „Freundin Donna” laut Vorabbericht vom Dienstag.

Ihr Familienleben finde gelegentlich Niederschlag in ihren Büchern. In ihrem neuen Roman „Der Beobachter” streite die Hauptfigur beim Frühstück mit ihrer Tochter wegen einer Klassenarbeit. „Das habe ich eins zu eins übernommen”, sagte die Mutter einer zehnjährigen Tochter.

Mehr von Aachener Zeitung