1. Panorama

Straßburg: Bürgermeister räumt Schiene und verhindert Katastrophe im Elsass

Straßburg : Bürgermeister räumt Schiene und verhindert Katastrophe im Elsass

Mit rasch entschlossenem Eingreifen hat der Bürgermeister der nordelsässischen Gemeinde Monswiller eine Zugkatastrophe verhindert.

In letzter Minute räumte Pierre Kaetzel eine Signalampel und einen Betonklotz von einem Bahnübergang der dicht befahrenen TGV-Strecke Paris-Straßburg, hieß es im französischen Rundfunk am Dienstag.

„Jemand hat die Ampel und den Klotz vorsätzlich auf die Schienen gelegt”, sagte der 66-Jährige. „Der Betonklotz wog mindestens 50 Kilo, ich musste mich beeilen, jede Minute konnte ein Zug kommen”. Etwa sechs Minuten nach der geglückten Räumaktion sei ein Zug vorbeigefahren.

Das Hindernis hatte er zufällig entdeckt, als er an dem Bahnübergang der 1700-Seelen-Gemeinde vorbeigefahren war. Der Bürgermeister hat Anzeige gegen unbekannt erstattet. Täglich verkehren etwa 300 Züge auf dieser Strecke, darunter auch der Hochgeschwindigkeitszug TGV.